DasViertel

Anders Leben, anders einkaufen!

Mo, 30.10.17, 11:33

Künstlerische Lichtprojektion

Werke aus der Sammlung der Kunsthalle Bremen auf der Fassade der hkk Krankenkasse

Mit Beginn der dunklen Jahreszeiten präsentiert die hkk Krankenkasse in Kooperation mit der Kunsthalle Bremen eine Lichtprojektion auf der Fassade des Bremer Hauptsitzes der Versicherung. Vom 1. November 2017 bis 31. März 2018 sind in den Morgen- und Abendstunden abwechselnd fünf Meisterwerke aus der Sammlung der Kunsthalle Bremen auf der Fassade an der Martinistraße zu sehen.
In der Sammlung der Kunsthalle Bremen schlummern wahre Schätze der Kunstgeschichte. Anhand der Projektion an prominenter Stelle werden diese Schätze einer breiteren Öffentlichkeit bekannt gemacht. Der Einblick in die Bestände des Museums soll Interesse für die Angebote der Kunsthalle und ein Bewusstsein für die Qualität der Sammlung wecken.
Die hkk freut sich, mit dieser Zusammenarbeit den Standort Bremen und die traditionsreiche Institution der Kunsthalle zu fördern. Die Gebäudefassade der hkk, die bereits zum dritten Mal als Projektionsfläche für die Meisterwerke dient, ist der viel befahrenen Martinistraße
zugewandt und erreicht so täglich eine Vielzahl von Verkehrsteilnehmern.

Die projizierten Werke aus der Bremer Sammlung:
1. „Erwachendes Mädchen“ (1877/78) von Eva Gonzalès
2. „Russisches Ballet I“ (1912) von August Macke
3. „Divan Japonais” (1892/94) von Henri de Toulouse-Lautrec
4. „Rückenakt in einem Interieur“ (1902) von Félix Vallotton
5. „Rembrandt mit Kappe und offenem Mund, Brustbild“ (1630) von Rembrandt Harmensz. van Rijn

Zeiten der Projektion:
Montag bis Freitag: 6 bis 8 Uhr und 17 bis 23 Uhr
Sonnabend: 6 bis 8 Uhr und 16 bis 23 Uhr
Sonntag: 16 bis 23 Uhr

Prof. Dr. Christoph Grunenberg, Direktor der Kunsthalle Bremen: „Die ständige Sammlung mit Meisterwerken aus über sechs Jahrhunderten ist das Herzstück der Kunsthalle. Über unser Programm von Sonderausstellungen hinaus ist in unserem Haus immer Kunst auf über 2.000 m² zu entdecken. Darauf möchten wir gerne aufmerksam machen. Wir freuen uns, dass wir eine Auswahl von zentralen Kunstwerken so prominent im Zentrum von Bremen präsentieren können.“

Michael Lempe, Vorstand der hkk Krankenkasse: „Mit dieser Projektion den Menschen die Schätze der Kunsthalle präsentieren zu können, freut uns als Bremer Institution ganz besonders. Die Ablichtungen der Meisterwerke an der Fassade unseres Hauptsitzes werden vor allem während der Weihnachtsmärkte Zehntausende Passanten erreichen, die zwischen Marktplatz und Schlachte unterwegs sind.“

Die Projektion wird ermöglicht dank der freundlichen Unterstützung der hkk Krankenkasse.

Stichworte

Kunst, Kunsthalle Bremen, Lichtprojektion