Bremer Literaturwettbewerb Zurück

Mit einem Thema passend zum Viertel: "Treffpunkt Osterdeich"

Ab dem 15.01.2020 schreiben der Bremer KellnerVerlag, das Bremer Literaturkontor, das Literaturhaus Bremen und die Stadtbibliothek Bremen erstmals einen gemeinsamen regionalen Literaturwettbewerb aus. Das Thema »Treffpunkt Osterdeich« ist dementsprechend bremisch ausgerichtet.

Ob jung oder alt, Hobbyautor*in oder Berufsschriftsteller*in – die Ausschreibung wendet sich an Jugendliche, junge Erwachsene und Senior*innen gleichermaßen. Von Belletristik und Biografie über Essay bis hin zu Fantasy oder Kurzkrimi – alle literarischen Genres sind zugelassen. Über die Aufnahme eingesandter Texte in die Anthologie entscheidet eine Jury nach freiem Ermessen jeweils unter Ausschluss des Rechtsweges. Die Ausschreibungsergebnisse werden im August 2020 bekannt gegeben.

Die Gewinnertexte werden in einer gedruckten Anthologie veröffentlicht, die zum Jahresende erscheint. Die Verfasser*innen erhalten ein kostenfreies Belegexemplar sowie einen Autorenrabatt auf zusätzliche Exemplare. Die besten drei Texte werden prämiert und auf der Abschlussveranstaltung am 29. September 2020 öffentlich gelesen.

Teilnahmebedingungen

1. Thema: 

»Treffpunkt Osterdeich«
Der Inhalt der eingesandten Texte muss eine zwanglose Verbindung zum Bremer Osterdeich aufweisen.

2. Sprache, Genre: 

Die Anthologietexte werden in deutscher Sprache veröffentlicht. Mundart (Platt u. a.) ist willkommen. Erlaubt sind alle belletristischen Genres. 

3. Teilnehmer: 

Schüler*innen, Jugendliche und Erwachsene ab 14 Jahren können Beiträge einreichen. Auch Gruppen- und Klassenarbeiten sind willkommen. Minderjährige müssen eine Einverständniserklärung ihrer Eltern beifügen. Ausgeschlossen sind Mitarbeiter*innen der Kooperationspartner sowie Mitglieder der Jury. 

4. Form und Frist: 

Einsendeschluss ist der 15. Mai 2020 (Datum des Poststempels bzw. Eingang der E-Mail). Beiträge, die nach dem Einsendeschluss bei uns eintreffen, können nicht berücksichtigt werden. Jede Teilnehmer*in darf einen Text einreichen. Wird mehr als ein Beitrag eingesandt, wird nur die erste Einsendung berücksichtigt. Texte, die strafbare, diskriminierende oder Gewalt verherrlichende Inhalte transportieren, werden von der Auswahl disqualifiziert. Der Gesamtumfang soll zwischen 5 und 10 Seiten (circa 9.000 und 18.000 Zeichen einschließlich Leer- und Absatzzeichen) betragen. Zugelassene Textformen: Prosa, Lyrik, Drama, Essay. Hand- oder maschinenschriftliche Texte werden nicht akzeptiert. 

Der KellnerVerlag behält sich das Recht vor, eindeutige Rechtschreib-, Grammatik- und Interpunktionsfehler nach den Regeln der »neuen« Rechtschreibung zu korrigieren. Eigenwillige Schreibweisen wie z. B. durchgehende Kleinschreibung oder wörtliche Rede ohne Anführungszeichen werden beibehalten. Regio- und Dialekte sind zugelassen, sofern sie als Stilmittel des Beitrags erkenntlich sind. Eingesandte Texte müssen von der Einsender*in selbst verfasst worden sein. 

Mit der Einsendung versichert die Verfasser*in, dass
a) die Verfasser*in alleinige Urheber*in des Beitrags ist
b) der Beitrag noch nicht anderweitig veröffentlicht wurde
c) Rechte Dritter, insbesondere fremde Persönlichkeitsrechte, nicht verletzt werden
d) die Verfasser*in sich mit den Ausschreibungsbedingungen einverstanden erklärt.

Der Text kann entweder als Papier-Ausdruck oder elektronisch einzureichen, und zwar im Format .doc, -docx, .odt oder rtf., als Mailanhang, auf CD oder USB-Stick. Im Begleitschreiben zum Papier-Ausdruck bzw. in der Mail sind Vor- und Zuname (sowie ggf. Ihr Pseudonym), Geburtsdatum, Postadresse, Telefonnummer und E-Mail-Adresse des Verfassers anzugeben. Ihre Adressdaten werden selbstverständlich vertraulich behandelt, nicht an Dritte weitergegeben und nicht mit veröffentlicht. Wenn Sie ein Pseudonym angeben, wird nur dieses veröffentlicht, nicht Ihr richtiger Name. Zusätzlich sind beizufügen: — eine Kurzvita, die im Falle eines Gewinns in der Anthologie abgedruckt werden darf — gegebenenfalls eine Übersicht über bisherige literarische Veröffentlichungen.

Die Post-Einsendung ist zu richten an 

KellnerVerlag
Stichwort: Wettbewerb
St.-Pauli-Deich 3
28199 Bremen


die elektronische Einsendung an

wettbewerb@kellnerverlag.de


Eingereichtes Material wird nicht zurückgeschickt, schicken Sie uns daher stets nur Kopien.