Der Schamane aus dem Steintor Zurück

Was die „Onyx-Kristallwelt“ von Immo Hagedorn so magisch macht


Unser Viertel ist so vielfältig, weil die Menschen dort so vielfältig sind. Heute möchten wir Euch jemanden vorstellen, auf den diese Aussage ganz besonders zutrifft. Immo Hagedorn ist Gründer der „Onyx-Kristallwelt“ im Steintor. Ein Mann, der schon vieles in seinem Leben erlebt hat, das einen zum Schmunzeln, aber auch zum Nachdenken bringt. Immer an seiner Seite: ein Hauch von Magie.  

 „Hey, ich bin Immo und mache hier seit zwölf Jahren den Steineladen“, stellt sich der ungewöhnliche Unternehmer schlicht vor. „Die meisten hier nennen mich aber einfach nur den Steinemann.“ Ein Spitzname, den er von Kindern aus der Nachbarschaft bekommen hätte und der sich danach im Viertel für ihn eingebürgert habe. Um den Steinemann herum stehen Vitrinen mit Schmuck, während er erzählt, daneben spirituelle Gegenstände und schamanische Werkzeuge. Kerzen brennen. Er selbst trägt viele Ringe, Ketten und Tattoos, vier davon „frisch aus Indien“.  

Vom Feuerspucker zum Unternehmer 

Viele Umwege ist Immo schon gegangen, bevor er seine Liebe zu Steinen und Kristallen zum Beruf gemacht hat. Unter anderem arbeitete er als selbstständiger Fotograf für Agenturen, war als Barkeeper tätig und versuchte sich im Feuerspucken. „Irgendwie kennt mich hier jeder“, schmunzelt Immo. „Ich habe schon viele bunte Runden gedreht.“

Steine jedoch hätten ihn schon seit seiner Jugend fasziniert, sodass er später eine klassische Ausbildung in der Edelsteinkunde am "Deutschen Gemmologischen Institut" in Idar-Oberstein absolvierte und sich damit selbstständig machte. Heute fühlt sich der staatlich geprüfte Gemmologe angekommen, „endlich“, zu jedem seiner Steine kann er eine Geschichte erzählen. „Den Turmalinquarz hier zum Beispiel hat ein Freund in Brasilien gefunden, der Stein steht für Gleichgewicht.“

In seiner „Kristallwelt“ hat Immo außerdem eine eigene Goldschmiedewerkstatt, in der zumeist Reparaturen, aber auch kleine Anfertigungen gemacht werden, zum Beispiel Ringe, Anhänger und Ohrschmuck. Darüber hinaus betreibt er professionellen An- und Verkauf von Gold und Silber. „Das macht einen wichtigen Teil meines Umsatzes aus. Doch es macht mir auch jede Menge Spaß. Die Menschen kommen mit ihren Schätzen zu mir und ich erkläre ihnen, was sie da eigentlich vor sich haben. Wie ein Schatzsucher sozusagen, nur dass ich mich nicht wirklich auf die Suche machen muss.“

Viele spannende Gespräche kämen so in seinem Laden zustande, schwärmt er, während in der Zwischenzeit tatsächlich ein Kunde mit verschiedenen Stücken zur Tür hereinkommt. Genauso wie eine Frau, die für ihre Enkeltochter einen möglichst glitzernden Stein aussuchen möchte. „Aber bitte einen nicht zu kleinen“, rät Immo, „damit sich die Kleine nicht verschlucken kann.“

Eintauchen in esoterische Weiten  

Sein Laden im Steintor ist für den Steinemann allerdings nicht nur ein Ort, um zu handeln und Schmuck aus fernen Regionen dieser Erde zu verkaufen; als Kristallmeister geht er dort auch seiner zweiten Berufung nach und berät Menschen in unterschiedlichen Lebenssituationen, etwa mithilfe von Heilsteinen. „Das ist eigentlich das, was mich am meisten bei meiner Tätigkeit erfüllt.“ Auch eine Ausbildung in Naturheilkunde und Engelwolf-Schamanismus hat er.

Auf dem Gebiet der Kristallheilung ist Immo schon lange ein Experte. „Weil ich seit Jahrzehnten tagtäglich mit Edelsteinen zu tun habe und mir dementsprechend ein sehr umfassendes Wissen angeeignet habe.“ Zudem verfolgt er einen wissenschaftlichen Ansatz: "Mit präzisen Messgeräten können wir heute bereits das Wirken der Edelsteine logischer und dadurch verständlicher machen. Und die gemessenen Frequenzen der Steine können wir wiederum den Frequenzen unseres Körpers, unserer Organe und unserer Emotionen sehr gut gegenüberstellen."

Dass er sich so gut in andere Menschen einfühlen könne, habe außerdem viel mit seiner stark ausgeprägten Feinfühligkeit und seiner Herkunft zu tun, sagt Immo abschließend, denn: „Ich hatte schon als Kind ein besonderes Verhältnis zur Schöpfung und zum Universum. Meine Mutter war Medium und mein Vater Astrologe, Pendel-Magier und Handlesekünstler. Spiritualität und der Umgang mit den Welten wurden mir also quasi in die Wiege gelegt.“


Kontakt: 

Onyx-Kristallwelt 

Vor dem Steintor 167 

28203 Bremen 

Telefon: 0421/ 6956791 

E-Mail: onyx-kristallwelt@gmx.de