Eine Brutstätte der Kreativität Zurück

Warum der Samba Karneval und das Viertel so gut zusammenpassen

Bremen hat eine beachtliche Liste mit Promis zu bieten, die sich in der Stadt und über ihre Grenzen hinaus einen Namen gemacht haben. Einige von ihnen kommen aus unserem schönen Viertel oder leben und arbeiten hier. Grund, unsere "Viertel-Promis" nach ihrer persönlichen Beziehung zum Standort zu fragen. Heute: Janine Jaeggi, Initiatorin und künstlerische Leitung des Bremer Karnevals. 

Janine wurde 1965 in der Schweiz geboren und stand schon im Kinderzirkus auf der Bühne. Sie ist Perkussionistin, Performerin, Choreographin, Stelzenläuferin und Kostümdesignerin. Außerdem ist sie Gründungsmitglied verschiedener Percussion-Performance-Gruppen und künstlerische Leiterin bei Stelzen-Art (seit 2001), zusammen mit ihrem Partner Martin Sasse. Aktiv ist sie auch in zahlreichen Musik-, Theater- und Tanzproduktionen. Im Rahmen ihrer Tätigkeit macht Janine Tourneen in Europa und Südamerika und unterrichtet im In- und Ausland.  

Mit dem 1986 im Viertel gegründeten Bremer Karneval, verbindet die freischaffende Künstlerin eine ganz besondere Beziehung, sagt sie: 

"Das Viertel ist eine Brutstätte der Kreativität. In dieser ist der Karneval vor 35 Jahren geboren worden. Und wir füllen noch heute, mit unbändiger Lust und Liebe für die Straßenkunst, dieses Viertel, das wir lieben. Der Geist der Revolution, das Helle gegen dunkle Kräfte zu setzen, hat das Viertel seit den 80er Jahren geprägt. Dies ist auch der archaische Grundgedanke des Karnevals. Deswegen passen wir so gut zusammen, in dieses Viertel, und auch in diese Stadt."