Veranstaltungen · Theater, Comedy

Fontane: Effi Briest (27)

Premiere im Schauspiel

Am 03.03.2018 um 20:00

Spiel nach Fontane

Effi stürzt ins Leben und sucht das Glück. Als auf Betreiben ihrer Mutter der um zwanzig Jahre ältere Baron von Innstetten um ihre Hand anhält, willigt sie begeistert ein und zieht zu ihm nach Kessin. In ihrer Ehe jedoch findet sie sich in einem Leben jenseits ihrer kindlichen Träume wieder. Ihre Erlebnissehnsucht bleibt unerfüllt. Effi fühlt sich funktionslos und allen unterlegen. Und dann spukt auch noch ein Chinese, der Jahre zuvor unglücklich in ihrem Haus lebte, an ihrem Bett. Um der Gefühls-Ödnis zu entgehen, flüchtet Effi in eine kurzzeitige Romanze mit dem Offizier Crampas. Deren Liebesbriefe findet Innstetten Jahre später und tötet Crampas im Duell, der überkommenen Regel nach, an der er selbst zweifelt. Effi wird verstoßen, wird krank und stirbt. Ist der Tod an mangelnder Selbstliebe, wie ihn Fontane für Effi erfand, aktuell? Die anderen haben Erfolg, „aber ich habe mich zu freuen verlernt“. Wie lernt man lieben? Wie überwindet man die Langeweile, die man selbst ist? Wie

entgeht man dem Spuk, den man sich selbst vorgaukelt?


Samstag, 3. März um 20 Uhr im Kleinen Haus

http://theaterbremen.de/

Theater Bremen

Mo-Fr: 11:00 - 18:00 · Sa: 11:00 - 14:00

Goetheplatz 1-3

mehr Infos zum Geschäft >>>