Veranstaltungen · Theater, Comedy

Giesche: „[zupԑrpoziˈtsioːn]“

Zum letzten Mal im Schauspiel

Am 19.06.2018 um 20:00

Eine künstliche Intelligenz, die gerne menschlich wäre. Ein Mensch, der sich danach sehnt, ein Roboter zu sein. Diese Konstellation umreißt das Spannungsfeld, in dem Regisseur Alexander Giesche die Frage nach der Ausgestaltung einer möglichen Zukunft stellt. Dabei entwirft er kein dystopisches Szenario, sondern entwirft ein positives Zukunftsbild und  untersucht mit seinem Team, was es heißt, sich dem 0815-Kulturpessimismus widersetzend im Posthumanismus anzukommen: Wie können wir Empathie radikalisieren, um wieder lächelnd in Kontakt zu treten mit der Zukunft der Menschheit?
Dienstag, 19. Juni um 20 Uhr im Kleinen Haus

https://www.theaterbremen.de/

Theater Bremen

Mo-Fr: 11:00 - 18:00 · Sa: 11:00 - 14:00

Goetheplatz 1-3

mehr Infos zum Geschäft >>>