Aktuelles · Viertelbetriebe hautnah

Korsett Friedel

Geschäfte & Geschichten

Wenn Renate Rostek ihren Laden betritt, hat sie ein Lächeln auf dem Gesicht. Dann freut sie sich über die hellen, frischen und neu gestalteten Räume und über den großen Kronleuchter, der seit dem Umbau unter der Decke hängt. Die Umkleidekabinen sind modern eingerichtet und haben dennoch etwas heimeliges. "Unsere Kundinnen sollen sich schließlich wohlfühlen", sagt sie. Denn darauf käme es eben an: Wer mit feiner Wäsche, mit Dessous und Bademode, mit Nachtwäsche und Strümpfen handelt, der müsse einiges mehr bieten als nur ein Produkt, sagt sie. Hierzu gehört beispielsweise eine persönliche und vor allem fachliche Beratung, sagt sie. "Wir legen sehr viel Wert auf gut ausgebildetes Fachpersonal", sagt Tochter Susi Dietz, die als Geschäftsführerin stets an der Seite ihrer Mutter steht - und das bereits in dritter Generation.

"Wir fühlen uns im Viertel sehr wohl", sagt Susi Dietz und freut sich über die durchweg positive Resonanz seit der Renovierung im April. Da haben sich die beiden Frauen einen großen Wunsch erfüllt und begonnen, mit Künstlerinnen aus der Stadt zu kooperieren. So zieren ein gemaltes Korsett das neue Logo und ebenso gemalte Bilder die Fassade. Sie stammen von der Künstlerin Marie S. Ueltzen, mit der auch gemeinsam ein immerwährender Wandkalender mit verschiedenen Motiven gestaltet wurde. Geburtstage, Festtage und besondere Anlässe können hier notiert werden - einfach ein besonderes Geschenk, welches im Laden erhältlich ist.
Exklusiv für Korsett Friedel wurden von der Künstlerin Kiki Schön Wäschebeutel gestaltet, die sich bei der zumeist weiblichen Kundschaft, sehr großer Beliebtheit erfreuen. Weitere Projekte werden folgen.

"Sich einfach schön fühlen" ist der neue Slogan von Korsett Friedel und transportiert das, was jede Frau sich wünscht. Neben feinen Dessous gibt es natürlich auch bequemen Sport-BHs, Business-Wäsche und sogar wärmende Ski-Unterwäsche - das Sortiment ist vielfältig und außergewöhnlich.
Was früher die Korsage war sei heute ein Schnürmieder, erklärt Susi Dietz: "Wir haben es natürlich noch immer im Sortiment." Und wenn mal was zwicken sollte oder das Lieblingsstück nicht mehr passt - auch kleine Reparaturen werden ausgeführt oder ein Ersatz besorgt. Einige persönliche Daten werden auf Wunsch der Kundinnen notiert - nicht in einem Computer, sondern auf Karteikarten. Da sind wir gerne etwas nostalgisch, sagt Renate Rostek, während das Sortiment immer aktuell, modern und up-to-date ist. Bei Korsett Friedel findet man eben auch noch ganz besondere Einzelstücke und feine Wäschemarken, die man woanders vergeblich suchen müsste.

Korsett Friedel

Mo-Fr: 10:00 - 18:30 · Sa: 10:00 - 16:00

Ostertorsteinweg 73

0421/76235

mehr Infos zum Geschäft >>>