Neuigkeiten

Im Viertel gehen die Lichter aus

Nach drastischer Verschlechterung: IGV-Vorstand wendet sich mit eingehendem Appell an Politik und Öffentlichkeit

Die wirtschaftliche Lage der Einzelhandelsbetriebe im Viertel hat sich dramatisch verschlechtert, zu diesem Ergebnis kommt die aktuelle Online-Umfrage, die die Interessengemeinschaft "Das Viertel" in regelmäßigen Abständen unter den Betrieben im Standort durchführt. 

Im Monat 4 der Schließung des Einzelhandels zeigt sich, dass auch ein robuster Standort wie das Viertel an seine Grenzen kommt. Selbst wenn 90% der Kosten im besten Falle durch Hilfen ausgeglichen werden. Die Reserven reichen in vielen Fällen nicht, die verbleibenden Kosten über Monate zu tragen. Erschwerend kommt hinzu, dass viele Läden von Einzelunternehmer*innen geführt werden, die für ihren persönlichen Lebensunterhalt seit Dezember keine Unterstützung erhalten und von ihren Ersparnissen leben müssen.

Sowohl das RKI sowie neue Untersuchungen anderer Institute belegen, dass das Ansteckungsrisiko im Einzelhandel sehr gering ist. Auch die Gefahr, sich in den "Warteschlangen" vor den Läden oder auf dem Weg zur Einkaufsstätte zu Fuß, per Rad oder im PKW zu infizieren ist nach neuesten Erkenntnissen der Aerosolforscher verschwindend gering.

Um auch nach Ende der Pandemie noch ein lebenswertes Viertel mit einem überzeugendem Mix aus Einzelhandel und Gastronomie zu haben bitten wir alle Entscheidungsträger*innen sich dafür einzusetzen, dass


Der Vorstand der Interessengemeinschaft "Das Viertel" 

Blumenstraße 8 

28203 Bremen 


Kontakt: vorstand@dasviertel.de