Neuigkeiten

„Kippen-Marathon“: Große Aktionswoche für ein sauberes Bremen

Gemeinsam für ein kippenfreies Bremen!

Auch in diesem Jahr ruft die Bremer Stadtreinigung (DBS) gemeinsam mit ihrem Projekt-Team, bestehend aus BUND und Clean up your city – Bremen, zu einer Aktion gegen die gefährlichen Zigarettenkippen in der Umwelt auf. Unter dem Motto „Gemeinsam für ein kippenfreies Bremen!“ haben alle Bremer*innen vom 17. bis 24. Juli die Möglichkeit, an einem „Kippen-Marathon“ teilzunehmen und für den eigenen Stadtteil möglichst viele Zigarettenkippen auf zu sammeln.

Der Stadtteil, der am Ende die meisten Zigarettenkippen auf öffentlichen Flächen gesammelt hat, erhält eine Spendensumme von 3.000 Euro für ein gemeinnütziges Projekt eigener Wahl. Dafür werden die Kippen an einer zentralen Sammelstelle im angemeldeten Stadtteil gewogen. Unterstützt wird die Aktion dabei zudem vom Senator für Inneres, der Nehlsen AG und der Markenagentur moskito.

Anmeldung zur Stadtteil-Challenge
Teilnehmende melden sich mit Ihrem Stadtteil bei der Aktionswoche an und nominieren ein gemeinnütziges Projekt. Wichtig ist, dass ein Unternehmen oder Verein die organisatorische Verantwortung als Sammelstelle übernimmt. Die Anmeldung bitte einfach an projekt-bewerbung@dbs.bremen.de senden. Anmeldeschluss ist der 30. Juni 2021.

Alle Informationen zum Kippen-Marathon, der Anmeldung und den Hintergründen hat DBS unter die-bremer-stadtreinigung.de/kippen zusammengefasst.

Gesammelte Zigarettenkippen werden recycelt

Für die Aktion stellt der Verein TobaCycle kostenlose Sammelbehälter zur Verfügung. So wird unsere Stadt durch die gesammelten Kippen nicht nur sauberer, sie werden im Anschluss sogar noch recycelt – und unter anderem zu Taschenaschenbechern verwertet.

Diese Taschenaschenbecher erhalten die Teilnehmenden zudem kostenlos für die Verteilung, um Raucher*innen auch die richtige Entsorgung der Kippen zu ermöglichen, wenn einmal keiner der 3.765 Bremer Abfallbehälter in der Nähe ist.