Neuigkeiten

Einkaufen und genießen im Viertel

Warum Heimat shoppen in diesem Jahr eine ganz besondere Bedeutung für die Interessengemeinschaft "Das Viertel" hat

Inhabergeführte Fachgeschäfte und Boutiquen, individuelle Cafés und Restaurants sowie eine immense Dichte an Ateliers und Kunsthäusern - in keinem anderen Teil der Stadt wird der Dreiklang aus Einkaufen, Schlemmen und Kultur genießen so gelebt wie im Bremer Ostertor und Steintor, dem Viertel.  

Die Interessengemeinschaft „Das Viertel“ e.V. (IGV) freut sich daher wieder sehr auf die bundesweiten Aktionstage, die die Bedeutung des lokalen Einzelhandels zeigen und feiern sollen. Verbunden ist der gute Zweck mit jeder Menge Shoppingspaß, geöffneten Cafés und Restaurants sowie besonderen Überraschungen für die Kund*innen. 

Zu diesem tollen Anlass hat die IGV in diesem Jahr außerdem einen Kultur-Genuss-Markt auf den schönen, bunten Plätzen des Stein- und Ostertors organisiert. Lokale Restaurants wie die S-Werkstatt, das Burgerhaus, Onkel Bas Street Kitchen und La Mexicana sind dort von 13 Uhr bis 20 Uhr mit Food-Trucks und den beliebtesten Speisen ihrer Menü-Karten vertreten. Dabei sind auch musikalische Walking Acts und Kleinkunst wie die zauberhaften Stelzenkünstler*innen der Gruppe Stelzen-Art.

„Wir wollen zeigen, was für eine wichtige Bedeutung der Einzelhandel für die Lebens- und Aufenthaltsqualität für Standorte wie diesen hat – und das aktuell mehr denn je“, heißt es aus dem Vereinsvorstand um Norbert Caesar. 

Denn auch im Viertel hat das Coronavirus das Leben auf den Kopf gestellt. Geschäfts- und Betriebsinhaber*innen mussten sich mit der existentiellen Frage beschäftigen, wie es in den nächsten Wochen und Monaten weitergehen kann. „Es war toll zu sehen, mit wie viel Kreativität und Erfindungsreichtum nach individuellen Lösungen in dieser Zeit gesucht wurde”, berichtet Viertel-Quartiersmanagerin Caroline Lehnigk, die mit ihrem Team über 15.000 Euro Soforthilfe für die lokalen Betriebe sammeln konnte.
„Begleitet haben wir die Zeit mit einer großen Info-Kampagne und dem Hashtag #supportyourlocals”, so Lehnigk weiter. „Die Lieblingsgeschäfte ‘um die Ecke’ stehen für Expertise und Kundenservice. Sie begleiten Anwohner- und Besucher*innen teils über Generationen. Diese lebendige Kultur zu bewahren und das Erlebnis aus Einkaufen, Schlemmen und Kultur zu zelebrieren, dafür steht Heimat shoppen 2020 bei uns im Viertel.”