Veranstaltungen · Ausstellungen

Kunstpreis der Böttcherstraße in Bremen 2020

Vom 29.08.2020 bis zum 01.11.2020

Die Kunsthalle Bremen präsentiert zehn vielversprechende Positionen der zeitgenössischen Kunst. Angesehene Kurator*innen wie Johan Holten, Bonaventure Soh Bejeng Ndikung oder Bettina Steinbrügge haben zehn Künstler*innen aus dem deutschsprachigen Raum nominiert, deren Werke in der Kunsthalle Bremen in einer Ausstellung vom 29. August bis 1. November 2020 zu sehen sind.

Der Kunstpreis der Böttcherstraße in Bremen zählt zu den anerkanntesten und am höchsten dotierten Auszeichnungen, die im Bereich der zeitgenössischen Kunst in Deutschland vergeben werden. Ausgezeichnet werden im deutschen Sprachraum lebende bildende Künstler*innen für einen hervorragenden Beitrag zur jüngsten Kunst der Gegenwart. Im Laufe der Ausstellung ermittelt eine hochrangige Jury den*die Preisträger*in. Mit 30.000 Euro dotiert, findet der Wettbewerb 2020 zum 47. Mal statt.


In diesem Jahr sind die folgenden zehn Künstler*innen für den Kunstpreis der Böttcherstraße in Bremen 2020 nominiert:

Die Jury 2020

Yilmaz Dziewior, Direktor des Museum Ludwig, Köln
Fabrice Hergott, Direktor des Musée d'Art moderne de la Ville de Paris
Stephanie Rosenthal, Direktorin des Gropius Bau, Berlin
Christoph Ruckhäberle, Künstler, Professor für Malerei/Grafik Hochschule für Grafik und Buchkunst Leipzig
Susanne Titz, Direktorin des Museum Abteiberg, Mönchengladbach

Der Kunstpreis der Böttcherstraße in Bremen

Der Kunstpreis wird seit über sechzig Jahren verliehen. Getragen werden der Kunstpreis und die gemeinsame Ausstellung der nominierten Künstler*innen seit 1985 vom Stifterkreis des Kunstvereins in Bremen. Dieser ermöglicht zudem den Ankauf eines Werks der jeweiligen Preisträger*innen. So konnte die Sammlung der Kunsthalle Bremen unter anderem um Arbeiten von Martin Honert, Ólafur Elíasson, Wolfgang Tillmans, Tino Sehgal, Ulla von Brandenburg, Thea Djordjadze oder Daniel Knorr und Nina Beier erweitert werden. Im Zweijahresrhythmus schlagen zehn angesehene Kurator*innen unabhängig voneinander je eine*n Künstler*in aus dem deutschsprachigen Raum vor.

(Abb. oben: Preisträger des Kunstpreis der Böttcherstraße 2018: Arne Schmitt, Der heiße Frieden, 2017/18, Fotografien und Videos, Courtesy Arne Schmitt und Galerie K’, Bremen; Jacky Strenz, Frankfurt am Main, Installationsansicht Kunsthalle Bremen, © Arne Schmitt / VG Bild-Kunst, Bonn 2019, Foto: Melanka Helms)



Kunsthalle Bremen

Di: 10:00 - 21:00 · Mi-So: 10:00 - 17:00

Am Wall 207

0421 329080

info@kunsthalle-bremen.de

mehr Infos zum Geschäft >>>