Viertelportraits

Von Azubi zu Azubi: Interview 11

Max - Auszubildender Medientechnologe bei Medienhaven

In Zusammenarbeit mit den Auszubildenden von "Das gute Portrait"- allen voran die angehende Fotografin Malin - haben wir die Reihe "Von Azubi zu Azubi" gestartet. Für unser elftes Interview besuchen wir Max, der bei der Steintorpresse im Medienhaven eine Ausbildung zum Medientechnologen Druck/Digitaldruck macht.

Max, was gefällt dir am besten an deiner Ausbildung?

Mir gefällt, dass es eine sehr hohe Vielfalt an Arbeitstätigkeiten gibt. Man muss komplexe Strukturen überblicken können. Wir haben hier den großen Vorteil, dass Produkte vom Anfang, vom Design, bis hin zum fertigen Produkt entstehen können. Und das ist zum Beispiel bei der Herstellung eines Buches eine sehr komplexe Aufgabe. Man muss sich konstant die einzelnen Arbeitsschritte vor Augen führen und sich dieses auseinander genommene Buch in seinem Kopf vorstellen können. Das ist faszinierend und eine Herausforderung.

Und der zweite Aspekt, der mir sehr gut gefällt, ist das Handwerk. Zum Beispiel der Geruch des Bienenwachses, durch das man den Faden beim Buchbinden durchzieht. Farbe auf Papier zu bringen, das finde ich schon immer gut.
Nebenbei erfährt man alle News, die so in Bremen abgehen.

Was macht deine Ausbildung im Viertel zu etwas Besonderem?

Ich bin ich Viertel aufgewachsen, direkt gegenüber von der Friese. Wenn man gegenüber Eine rauchen geht, sieht man mindestens zwei Leute, die einen grüßen. Viele Läden im Viertel sind Kunden bei uns, das ist hier ein kleiner Mikrokosmos. Es ist auch sehr cool, hinter die Kulissen der Läden gucken zu dürfen.

Wo glaubst du, liegen die Stärken deines Ausbildungsbetriebes?

Ein gesundes Maß an Wahnsinn, und man hat viele Entfaltungsmöglichkeiten. Und die größte Stärke ist, dass wir alles im Haus haben. Habe ich Fragen zum Mediendesign, zur Bildbearbeitung, zur Personalisierung von Daten, kann ich nach oben gehen. Auch in Aspekten wie der Reproduktion von Kunstwerken gibt es in diesem Laden einfach ein massives Fachwissen. Es gibt hier Leute, die sind seit Beginn der Digitalisierung dabei und kennen einfach alle Kniffe. Wenn es mal digital nicht möglich ist, können wir einfach auf analog umschalten. Das ist echt eine geballte Kompetenz.

Warum hast du dich zu einer Ausbildung zum Medientechnologen Druck/ Digitaldruck entschieden?

Ich habe hier ab und zu mal gejobbt und war einfach fasziniert davon, was hier so geht. Außerdem finde ich die Arbeitsatmosphäre einfach total entspannt. Allein für die Skills, etwas von vorne bis hinten fertig stellen zu können, lohnt sich diese Ausbildung. Das originale Handwerk wird hier verbunden mit dem komplexen digitalen Bereich.

Welche Tätigkeit macht dir am meisten Spaß?

Buchdruck ist schon echt cool, da drückt man in dicke Naturpapiere, mit einer Druckform und mehreren Tonnen Druck durch die Hilfe deines Fußes, ein Druckbild. Ich find auch Bücher zu binden macht total Spaß. Genauso spannend sind fine art Prints, da muss man dann ganz vorsichtig sein. Bei manchen Arbeiten sollte man echt kräftig sein, bei anderen wieder ganz filigran arbeiten.

Medienhaven GmbH / Steintor-Presse

Mo-Fr: 9:00 - 17:00 · Sa: 11:00 - 16:00

Vor dem Steintor 34

0421 726600

office@medienhaven.de

mehr Infos zum Geschäft >>>